Fromhearttoneedle

Fromhearttoneedle

15622502_1061314190681964_1818184143463185737_n

Wer oder was ist From heart to needle?

Das bin ich, Sonja, Baujahr 1976 und stolze, verliebte und glückliche Mutti von 2 wundervollen Töchtern.

Angefangen zu nähen habe ich auf einer gebraucht gekauften AEG Haushaltsmaschine im Febraur 2009.

Mein allererstes Projekt war ein selbst entworfenes Karnevalskostüm für meine damals einjährige Tochter Romy, es war ein Clownskostüm aus gepunktetem Fleece. Eine Mütze und ein Pumphose, selbst aufgezeichnet auf den Stoff, sie hat gepasst und ich war stolz. Einige weitere Teilchen folgten, alle selbst auf den Stoff gezeichnet und alle aus Fleece, der Stoff war am einfachsten zu verarbeiten. Von Schnittmustern und Nähseiten hatte ich keinen blassen Schimmer.

Irgendwann ist die Nähsache eingeschlafen und neue Hobbys folgten,... bis sich im November 2014 das kleine Garnelchen angekündigt hat. Ich durfte in der Schwangerschaft nicht mehr arbeiten und hatte Zeit, sehr viel Zeit. Also habe ich die Nähmaschine aus dem Keller geholt und angefangen Kleidungsstücke selbst zu entwerfen und zu nähen. Strampler, insgesamt über 20 Stück habe ich genäht, immer mit passenden Mützen, immer nach eigenem schnitt, der Strampi 1.0 :) Ich hatte bis Sommer 2015, da war das Nelchen schon geboren, nämlich keinen Drucker, also blieb mir ja garnix anderes übrig.

Außer den Kleidungsstücken habe ich in der Schwangerschaft den Kinderwagen komplett benäht, mehere Decken, Kissen, Schnuffeltücher,... es kam einiges zusammen.

Im Mai 2015 ist dann der Plotter bei mir eingezogen und ich habe alles beplottet was mir in die Finger gefallen ist ha ha ha ha, vom Klodeckel bis zum Body und ich liebe es bis heute Sachen zu verhübschen und zu individualisieren, es muß glitzern :)

Als das Nelchen geboren war, fand ich die Strampler alle total unpraktisch und es folgen Hosen und Shirts, der Sommer war ja irre heiß. 

Im Spätsommer habe ich mich zu meinemm ersten Probenähen beworben, es war bei Frlein Faden, Babyschühchen. Da habe ich mir dann meinen ersten Drucker gekauft. Es foglten viele viele Probenähen bei vielen verschiedenen Schnitterstellern. Oft hat es Spaß gemacht, oft aber auch nicht. Stolz zeigt man seine genähten Stücke und bekam weder Likes noch Rückmeldung vom Schnittersteller oder den Mitnäherinnen, das hat mich sehr oft traurig und auch sauer gemacht und ich habe mir geschworen, so wirst du nie. Wertschätzung ist das A und O und neidisch sein ist eine ganz schlechte Eigenschaft.

Ich habe viel gelernt, mir viel angeeignet und wahnsinnig viel genäht. Und meinen eigenen Stil gefunden. Nähen ist mein Yoga und macht auch ein bisschen süchtig, gell :)

Dann kam der Herbst 2015, Mützenzeit und Nele hasste Mützen, sie hat gebrüllt wie am Spieß und ich habe bestimmt 10 verschiedene Mützen für die Tonne gekauft... und dann die erste eigene für die entworfen,... sie hat sie toleriert... juhuuuuu. Meine Sachen habe ich ja schon da fleißig auf meinem Blog geteilt und ich wurde so oft nach dem Schnitt gefragt, also habe ich ihn von Hand gradiert und meinen ersten Probenähaufruf gestartet, das war Im Januar 2016.

Es kam ein tolles Team zusammen und gemeinsam haben wir die erste Version des Garnelchens als Freebook erarbeitet.

Ein großer Teil dieser Mädels vom Anfang, sind auch heute noch Teil meines Stammteams und ich liebe sie. Es sind Freundinnen geworden, mit denen ich nicht nur Nähkram teile. Meine Nähmafia!

Es kamen immer mehr Ideen und diese wurden zu Freebooks und Tutorials verarbeitet..

Zum Ende der Elternzeit habe ich mein erstes Kaufebook raus gebracht, mein Herzensprojekt: das Pullöverchen.

Dem folgten viele weitere Schnitte, Ebooks und Freebooks, die ihr ja alle hier erwerben/downloaden könnt.

Am 24.09.2016 habe ich meinen DaWanda Shop eröffnet und bis heute (04.01.2017) fast 2100 Schnittmuster verkauft (auf anderen Plattformen auch noch einige) und meine Freebooks wurden insgesamt fast 30000x runter geladen. Besonders erfolgreich ist die WooopsBux.

Mit diesem Erfolg hab ich nie gerechnet und kann es heute noch kaum glauben.

Ich liebe total was ich mache. das entwerfen, nähen und fotografieren ist nun kein Hobby mehr und macht mich unglaublich glücklich und zufrieden.

Besonders aber auch das mir in der Zeit so viele Menschen begegnet sind die ich sehr in mein Herz geschlossen habe. besonders natürlich meine Nähmafia all die lieben Probenähmädels, Anja alias Emmapünktchen und noch viele andere!

 

2018 wird wieder viele neue Ebooks und Freebooks geben.

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr eure Werke aus meinen Schnitten in meiner DIY Gruppe zeigt:

DIY Gruppe

LG Sonja